REGISTRIEREN Passwort vergessen?

Gesellschaft (6)

Hürden abbauen für mehr Demokratie in Brandenburg

Ob Massentierhaltung, die dritte Startbahn am BER oder Mindestabstände bei der Planung von Windkraftanlagen – alles gescheiterte Bürgerinitiativen in Brandenburg – allein in 2016. Der direkten Demokratie in Brandenburg geht es, nun ja, so mittelprächtig. 2017 ist Wahljahr. Es ist dringend Zeit das Vertrauen der Bürger in die Demokratie zu stärken. Wie das gehen kann, zeigt der Verein Mehr Demokratie e. V.

Die 12. Ökofilmtour 2017 im Zeichen des Wandels

Die Berlinale hat im letzten Monat so einige Menschen in die Hauptstadt gelockt. Doch auch in Brandenburg spielt sich etwas ab auf den Leinwänden. Und das sogar schon seit Januar. Das längste Filmfestival Deutschlands, die Ökofilmtour Brandenburg, wird in über 60 Veranstaltungsorten im ganzen Bundesland ausgetragen.

Potsdamer holen sich die Stadt zurück!

Das Wohnzimmer! Der Ort an dem Menschen zusammenkommen und gemeinschaftlich Aktivitäten verüben. Am 12.3. wird sich die Initiative „Stadtmitte für Alle“ in Potsdam mit einer Aktion der gemütlichen Art gründen. Die Symbolik sagt: wir sind Teil dieser Stadt, möchten diese nach unseren Bedürfnissen mitgestalten und werden uns zu diesem Zweck hier häuslich einrichten.

BBIW#21 // Potsdamer Mitte neu denken

Die Initiative Potsdamer Mitte neu denken hat in 2016 ein Bürgerbegehren auf den Weg gebracht, um das Thema Stadtplanung zu einem öffentlichen zu machen. Wir trafen Frauke und André von der Initiative stilecht im Gebäude der FH Potsdam, welches auch symbolisch dafür steht, um was es der Initiative geht.

Volksbegehren für mehr direkte Demokratie in Brandenburg

Politisch aktiv werden ist gut. Aber wo anfangen? Der Verein Mehr Demokratie e. V. lädt am 20.01. ins Eberswalder Hebewerk, um über den Zustand der Bürgerbeteiligung in Brandenburg zu informieren und Pläne für 2017 vorzustellen.

Der Elefant im Raum oder die Megamaschine erkennen lernen

Am 13.12. lud die Eberswalder Nachhaltigkeitsgesellschaft der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde zur Diskussion mit Fabian Scheidler. Prof. Dr. Pierre Ibisch und der Autor erläuterten im Podium die aktuellen Entwicklungen und diskutierten im Anschluss mit den Studenten.

Bürger Hand in Hand durch Brandenburg nach Syrien

Vom Tempelhofer Feld in Berlin brachen am 26.12. rund 300 Menschen auf, um für Frieden und Hoffnung in der mittlerweile zerstörten syrischen Stadt Aleppo und in dem immer noch schwelenden Konflikt im Rest Syriens zu demonstrieren.

Cottbusser Adventsmarkt spendet auch in diesem Jahr große Summe für die gute Sache

Traditionell fand auch in diesem Jahr am ersten Adventswochenende in Cottbus der alternative Adventsmarkt auf dem Klosterplatz statt. In Zeiten von immer größer und immer einseitiger werdenden Weihnachtstraditionen bot sich dort ein erfrischender Gegenentwurf.

Willkommenskultur in a box – Sammelaktion in Eberswalde

Die Naturfreunde Eberswalde sammeln vom 14.12. – 21.12. Schuhkartons für Geflüchtete Kinder und möchten damit signalisieren, dass die Neuangekommenen, als Teil der hiesigen Gemeinschaft, willkommen sind.

BBIW#18 // Kost-Nix-Laden

Im Cottbusser Kost-Nix-Laden findet man alles: Schuhe, Geschirr, CDs oder alte Bücher aber vor allem Menschen, die eine gelebte Alternative zum unreflektierten Konsum anbieten.

Eine Weihnachtsgeschichte in Cottbus- Adventsmarkt am Klosterplatz

Vom 3.12.- 4.12. findet dieses Jahr zum 14. Mal der Adventsmarkt auf dem Klosterplatz in Cottbus statt. Der traditionell am ersten Adventswochenende stattfindende Markt spendet den Erlös an gemeinnützige Projekte.

BBIW#16 // Muggefug e.V. Cottbus

Das Muggefug in Cottbus ist auf den ersten Blick ein SkaReggaeHardcoreMetalPunk–Schuppen. Auf den zweiten und viele weitere Blicke ist es ein Kulturzentrum, welches durch die rein ehrenamtliche Betätigung der Mitglieder niedrige Preise und so Teilhabe für Alle ermöglicht.

BBIW#14 // Robert Koch Park Panketal

Wie man sich als Gemeinschaft öffentliche Flächen erhält, zeigt der Verein Robert Koch Park Panketal e.V. Nachdem die Gemeinde sich die Pflege des Parks zunehmend nicht mehr leisten konnte, verwilderte dieser bis zur Unzugänglichkeit. Schlussendlich sollte die Fläche zur Bebauung verkauft werden. Nach langer Bürgerinitiativarbeit wurde 2004 der Verein gegründet, der den Park entwildert und neu angelegt hat und jetzt regelmäßig pflegt.

Von den Bürgern für die Bürger! Potsdamer fordern neues Innenstadtkonzept

Die Bürgerinitiative Potsdamer Mitte Neu Denken sammelt seit April 2016 Unterschriften gegen den Ausverkauf der Potsdamer Innenstadt. Bereits im Juli war die erforderliche Menge Unterschriften erreicht und wurde zusammen mit der entsprechenden Forderung offiziell übergeben.

BBIW#13 // Madia Potsdam

Anfangs noch als Weltladen in anderer Location mit nur kleinem Café hat sich das Madia mittlerweile zu einem etablierten Raum nicht nur für die Aktiven dort entwickelt. Wer möchte bietet seine Kochkünste feil. Andere genießen die Köstlichkeiten und können andere Aufgaben in der Gemeinschaft übernehmen. Eine große Gemeinschaftsküche, ein Restaurant, ein Ort zum Sein.

Ein Bindeglied zwischen Stadt und Land, zwischen digital und real. Das Projekt „UckerMarker“ ist online

Die Uckermark - die am dünnsten besiedelte Region Brandenburgs. Selten war der Begriff Landflucht spürbarer. Fast ein Drittel der Bevölkerung ist in den letzten 25 Jahren abgewandert. Svea Weiß und Rainer Schmitt wollen darauf aufmerksam machen, dass es hier dennoch Menschen gibt, die die Region liebens- und lebenswert machen. Auf einer online-Karte sind Orte, Menschen, Projekte verzeichnet, die die Uckermark zu dem machen was sie ist. Seit Sommer 2016 ist die Karte online und man kann sich selbst ein Bild davon machen, was die Uckermark so eigentlich alles zu bieten hat.

Markt der regionalen Möglichkeiten am 17.09. in Kyritz - Abschluss der Wandelwoche

Mit dem Markt der regionalen Möglichkeiten in der Prignitzer Stadt Kyritz geht die zum zweiten Mal in Berlin und Brandenburg stattfindende Wandelwoche zu Ende. Workshops, Stände mit regionalen Produkten und leckeres Essen laden zum Austausch über das Leben in der Region ein.

BBIW#10 // Projekthaus Potsdam

Selbstbestimmt und ohne Mietdruck wohnen, vielleicht sogar arbeiten? Das wünschen sich viele Menschen. Die Nachfrage nach alternativen Wohn-, Arbeits- und Lebensformen wächst, auch in Potsdam. Die Bewohner*innen und Engagierten vom Projekthaus Potsdam wissen, wie es geht. Holger Zschoge auch. Er ist Gründungsmitglied und Projekthausexperte seit über zehn Jahren und hat uns erzählt, wie es dazu kam.

Einfach. Jetzt. Machen! Beim „Training for Transition“ in Eberswalde vom 16.-18. September

Sein Konsumverhalten ändern, globale Erwärmung stoppen, die Wirtschaft retten und die Grinsekatze machen? Dafür gibt es ein Mittel und das kommt nicht aus der Pharmazie. Transition ist ein energiegeladener Begriff und genau darum geht’s. Wo liegt das „Wir“ in unserer Wirtschaft? Beim „Training for Transition“ Grundzüge und Ansätze der internationalen Transition-Bewegung kennenlernen und den Werkzeugkasten für den Wandel füttern. Eine Anleitung zum Optimismus durch die Befreiung vom Öl.

BBIW#9 // Wohnprojekt Schöneiche

Zusammenwohnen mit fremden Menschen - das kennen die meisten vielleicht noch aus WG-Zeiten. Später wird es dann in vielen Fällen die klassische Familienkonstellation, man wohnt mit Partner, Partnerin und / oder Kindern zusammen. Das Wohnprojekt Schöneiche macht vor, wie gemeinschaftliches Wohnen im Mehrgenerationenhaus funktioniert.

BBIW#8 // wandelBar Eberswalde

„Einmal positiv zum Mitnehmen bitte!“, gurrt es in der WandelBar. Frisch aus der Saftpresse gezapft, steht zack ein Apfelgetränk naturtrüb auf dem Tisch. Hier hofft niemand auf ein Wunder als Zaubermittel gegen Krisen aller Art. Aktiv den Wandel mitgestalten, lautet die Devise. Mit ordentlich Gebrüll werkelt in Eberswalde, Barnim, eine von ungefähr 1200 weltweiten Transition-Initiativen an der guten Zukunft.

BBIW#7 // Kulturbahnhof Biesenthal

Mit dem alten Biesenthaler Bahnhof begab es sich ähnlich wie mit Lukas und Emma, der Lokomotive. Das Bahnhofsgebäude übersteht den zweiten Weltkrieg recht unbeschwert, nur die Gleise hat es schlimm getroffen. Nach und nach verschwindet der Bahnmeister aus seiner Wohnung, Wächter und andere Angestellte aus der Bahnhofsgaststätte. „Aber ohne ihn leben?“, denkt sich eine kleine Gruppe kulturwütiger und nimmt das Fernsprechtelefon in die Hand. Nächster Stopp: Buchhaltestelle. Eine Erzählung vom schönen Lummerland in Barnim.

BBIW#1 // freiLand Potsdam

Aus der Revolte geboren – Freiland Potsdam. Das soziokulturelle Zentrum vereint auf 12. 000 qm Fläche über 46 Projekte: alle(s) selbstorganisiert. Ein Projekthaus für die Generationen X, Y und Z, die das Stadtbild seit nun fünf Jahren gehörig aufgemischen. Dem Mut zum Scheitern verpflichtet, probiert Freiland immer neue Formate aus– von Aktzeichnen bis Antira-Workshop ist hier Vieles möglich. Solange es jemand macht.

Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Berlin Im Wandel

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK