REGISTRIEREN Passwort vergessen?

Mediatrike Festival: Ökologische Mobilität und Medienvermittlung Hand in Hand

von Alexander Wenzel
Themen Bildung Gesellschaft Kultur Soziales Flüchtlinge Open Source
6 Juni 2017

Um die Ergebnisse des Mediatrike-Projekts zu präsentieren und damit vier Jahre Lastenradbau und Medienarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Geflüchteten zu feiern, findet diesen Freitag, den 9. Juni das Mediatrike-Festival in Potsdam statt.

Im Stadtverkehr gehören Lastenräder mittlerweile zum gewohnten Bild und können als Beispiel für eine ökologische Mobilitätsalternative gesehen werden. Initiativen, wie das Berliner Lastenrad Netzwerk, unterstützen zudem Rad-Fans, die ein Lastenrad selbst und aus schon vorhandenen Materialien bauen wollen.
Ein Lastenrad unter Anleitung selbstzubauen, bietet auch das Projekthaus Potsdam mit seiner Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt an. Doch das Projekthaus Potsdam ist auch noch in zahlreichen anderen Bereichen aktiv: So gehören neben der offenen Werkstatt mit Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt unter anderem Medienprojekte für Jugendliche und Geflüchtete schon lange zum Projekthaus-Konzept. Da lag es laut Holger Zschoge vom Projekthaus Potsdam auf der Hand, diese beiden Bereiche zu kombinieren – der Startschuss für das Mediatrike-Projekt.

Seit nun vier Jahren können sich Schulklassen, Initiativen von Geflüchteten und alternative Jugendbildungsprojekte mit Ihren Ideen an das Mediatrike-Team wenden. Gemeinschaftlich, das heißt in Arbeitsgemeinschaften unter fachlicher Anleitung, bauen die Kinder und Jugendlichen dann ein Lastenrad und statten dies nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen mit unterschiedlichster Medientechnik aus. Die Verwendung des ‚XYZ-Cargo-Systems’, entwickelt von der Künstlergruppe N55 und Till Wolfer, als Open-Source-Basis für den Lastenradbau ist dabei ideal geeignet für Laien, da nicht geschweißt werden muss, sondern alle Teile nur verschraubt werden, ergänzt Holger Zschoge. So wurde zum Beispiel das erste Mediatrike von Schülern der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in Potsdam komplett aus im Baumarkt erhältlichen Teilen selbst zusammengeschraubt. Die ausgestatteten Mediatrikes werden dann an die Projekte zur Nutzung verliehen, die damit Filme drehen und zeigen, Schülerradios betreiben oder Technik und Werkzeuge transportieren können. Mit Hilfe ihres selbst gebauten Mediatrikes lernen die Schüler der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule nun in einer AG den Umgang mit Medien, wie Kamera und Schnittprogrammen.

Insgesamt wurden schon acht Mediatrikes gebaut und das mit und für ganz unterschiedliche Nutzer, wie zum Beispiel für ‚oskar.das Begegnungszentrum in der Gartenstadt Drewitz’ mit Kindern, Jugendlichen und interessierten Eltern oder zusammen mit Geflüchteten aus Syrien in der Unterkunft für Geflüchtete in Pirschheide, um den Bewohnern den Alltag zu erleichtern. Doch auch über die Landesgrenzen hinweg hat das Mediatrike-Projekt für Aufsehen gesorgt – so gibt es schon Pläne und Konzepte für ein deutsch-afrikanisches Austausch- und Medienprojekt zum Mediatrike. Gefördert wird das Mediatrike-Projekt außerdem über das Bundesprogramm ‚Kultur macht stark’ in Kooperation mit dem Bundesverband ‚Soziokultureller Zentren’.

Um den großen Erfolg des Mediatrike-Projekts zu feiern und die Ergebnisse zu präsentieren, findet diesen Freitag, den 9. Juni das Mediatrike-Festival statt. Los geht es mit einer Lastenrad-Sternfahrt aus allen Stadtteilen Potsdams zum Bassinplatz, wo es dann ab 16 Uhr mit einem bunten Programm weitergehen wird. Als Besonderheit dabei wird es keine festen Stände, Bühnen oder Bars geben, sondern alles mobil auf Lastenrädern präsentiert werden - so zum Beispiel Livemusik, Performance, Kino und auch Essen und Getränke. Mit unserer Brandenburg-Offline-Karte und einer Medienstation werden auch wir von imWandel mit einem mobilen Stand vor Ort sein.
Erwartet werden insgesamt ca. 30 Lastenräder ganz unterschiedlicher Art. Damit wird laut Holger Zschoge aus nächster Nähe erlebbar, dass Lastenräder die unterschiedlichsten Nutzungskonzepte bieten können und sich mit ihnen fast alles transportieren lässt - sie somit eine Form der ökologischen Mobilität darstellen, welche das Automobil überflüssig macht.

Titelbild
Autor: Projekthaus Potsdam

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Berlin Im Wandel

Willkommen!

Willkommen auf
BRANDENBURG im Wandel!
Log dich ein oder REGISTRIERE DICH für einen kompletten Zugriff auf die Webseite um Menschen und Projekte deiner Region kennenzulernen!

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK