REGISTRIEREN Passwort vergessen?

Öffentlicher Raum Gemeinschaftsgärten Gesellschaft Lebensstil Solidarische Ökonomie Soziales Wohnen

la datscha Potsdam

Im September 2008 wurde in Potsdam das Haus Am Babelsberger Park 15 besetzt. Zum Zeitpunkt der Besetzung wurde in Potsdam wieder einmal um die Schließung bzw. für den Erhalt von alternativen und linken Projekten, wie dem „Archiv“ oder dem „Spartacus“ gestritten und gekämpft. Ursprünglich als kurze und direkte Aktion geplant um sich solidarisch mit den den bedrohten selbstverwalteten Projekten zu zeigen, wurde aber wenig später aus dem leerstehendem, ehemaligen Jugendclub "Villa Wildwuchs" das Haus-und Kulturprojekt "la datscha“. Auch wenn die Stadt Potsdam über die Hintertür mehrmals versucht hat den Betrieb der datscha zu beeinträchtigen, in dem sie drohte das Wasser abzustellen, hat sie bis heute keine ernsthafteren Anstalten gemacht am Status der Besetzung etwas zu ändern oder das Haus räumen zu lassen. Damit ist die datscha aktuell das einzige verbliebene besetzte Haus in Potsdam.

Heute bietet die datscha einer Vielzahl von unterschiedlichen Menschen ein kollektives Wohnzimmer mit regelmäßiger Volksküche und gut sortiertem Umsonstladen, einen Gemeinschaftsgarten mit Volleyballplatz und Havelstrand, eine gut ausgestattete Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt und einen Raum für Veranstaltungen aller Art. Kurz um die datscha ist ein lebendiger, unabhängiger, unkommerzieller und generationsübergreifender Ort, sowohl für Diskussion und Austausch, als auch für gemeinsame Erholung und Feste.

Aber auch der Blick über den gemeinschaftlichen Kleingartenzaun hinweg ist den NutzerInnen der datscha wichtig, denn die Lebens- und Wohnsituation in Potsdam ist und bleibt weiterhin aufgrund der kapitalistischen Verwertungslogik von Stadt- und Wohnraum und den damit steigenden Mieten angespannt. Daher mischt sich die datscha immer wieder in die Diskussionen rund um die Themen Freiräume, Mieten oder Gentrifikation ein und beteiligte sich aktiv die vergangenen Jahre an Kampagnen und Demonstrationen für einen Mietenstopp und den Erhalt von selbstverwalteten Hausprojekten. Vor dem eigenen Gartentor hat sich die datscha darüber hinaus gemeinsam mit dem Kinderfussballverein SV Concordia Nowawes 06 die umliegenden Wiesen angeeignet und z.B. für die Frühlingsfeste bespielt und belebt.

Text: la Datscha Potsdam

Titelbild
Autor: la datscha Potsdam

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Am Babelsberger Park 15 Potsdam
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Berlin Im Wandel

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK