Passwort vergessen?
REGISTRIEREN

Landwirtschaft Lebensmittel und Ernährung SoLaWi

Biokräuterei Oberhavel

Die BioKräuterei Oberhavel will ein Beispiel dafür geben, wie nachhaltiges Wirtschaften
unter den hiesigen, regionalen Bedingungen verwirklicht werden kann, verbunden mit der
Schaffung von Arbeitsplätzen und der Vermittlung von Bildung für nachhaltige Entwicklung und
von entsprechenden Kompetenzen. Dafür wird die BioKräuterei Oberhavel als Uno-
Dekadeprojekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet.

Eine Zusammenarbeit mit Initiativen und Unternehmen aus der näheren Umgebung
wird ebenfalls angestrebt. Das Projekt fußt auf einer privaten Initiative.
Es soll sich tragen durch die Produktion und den Verkauf von hochwertigen Produkten,
die auch regional vermarktet werden sollen.

Der Anbau der Pflanzen erfolgt nach biologischen und ökologischen Gesichtspunkten.
Er unterliegt den Richtlinien und Kontrollen des Verbund Ökohöfe und der EU.

Um aromatische und vitale Kräuter anbieten zu können, nutzen wir die Ressourcen der Natur:

>Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit und vorbeugender Pflanzenschutz durch 4-jährige Fruchtfolge, Düngen durch
Anbau stickstoffsammelnder Pflanzen und Ausbringen organischen Düngers wie Mist und Kompost, also kein Einsatz
von chemisch-synthetischen Dünge- und Spritzmitteln

>gentechnik-freies Saatgut aus überwiegend biologisch-dynamischer Vermehrung

>langsame, natürliche Wachstumsbedingungen.

Bestätigung der ökologischen Bewirtschaftung - DE-ÖKO-021 (Anbau) und DE-ÖKO-034 (Weiterverarbeitung)

hier geht's zum Porträt:
http://brandenburg.imwandel.net/portraet/bbiw-30-biokraeuterei-oberhavel-solawi-oranienburg/

Titelbild
Lizenz: Biokräuterei Oberhavel

0 Kommentare KOMMENTIEREN
Kuhbrücke 14 16515 Oranienburg
(Tiergarten am Ruppiner Kanal)
Lies unseren Leitartikel Entdecke auch Berlin Im Wandel

FACEBOOK

TWITTER

Mit uns

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK